Skip to main content

Betonschleifer Fakten Test

Makita PC5001C Betonschleifer 125 mm Ø - 1

Ein Betonschleifer ist ein elektrischer Handwerksgerät, welches Profis und Laien die Arbeit erleichtert. Es handelt sich um Handgeräte, zum Teil so ausgelegt, dass sich der Nutzer nicht bücken muss, um den Boden zu bearbeiten. Ein Betonschleifer wird eingesetzt, um Böden oder Wände zu bearbeiten. Dabei können Böden aufgefrischt werden, beispielsweise Holz- oder Steinböden oder der Boden wird für weitere Arbeiten vorbereitet, wie das Entfernen von Kleberesten. Mit einem Betonschleifer kann hervorragend Putz von der Wand geholt werden oder die Wand für neues vorbereitet werden. Er kann mineralische Stoffe abschleifen und mit unterschiedlichen Aufsätzen schafft er noch mehr.

 

12345
Makita / BTK Sanierungsfräse - 1 Empfehlung! Makita Betonschleifer 180mm - 1 Betonschleifer HBS 120 - 1 Betonschleifer Betonfräse Sanierungsfräse 1500W - 1 BOSCH SANIERUNGSFRÄSE – BETONSCHLEIFER - 1
Modell Makita / BTK SanierungsfräseMakita Betonschleifer 180mmBetonschleifer HBS 120Betonschleifer Sanierungsfräse 1500WBOSCH SANIERUNGSFRÄSE – BETONSCHLEIFER
Preis

319,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

359,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

265,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

159,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

199,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu *DetailsZu *DetailsZu *DetailsZu *DetailsZu *

Die Arbeit mit einem Betonschleifer?

Die Arbeit mit einem Betonschleifer ist nicht zu unterschätzen. Der Nutzer benötigt dafür Kraft und Geschick. Es wird Kraft benötigt, um das Gerät zu bedienen, es hat ein gewisses Eigengewicht und vibriert. Dann soll der Betonschleifer, während er geführt wird, eine Oberfläche abschleifen, was natürlich ordentlich werden soll. Der Betonschleifer arbeitet wie man beim Schleifen erwartet, er entfernt Partikel für Partikel, und zwar da wo er ist, nicht unbedingt da wo er soll.

 

Warum sollte vor dem Kauf verglichen werden?

Wenn der Kauf eines Betonschleifers ansteht, sollte das richtige Modell gewählt werden. Der ausgewählte Betonschleifer sollte gut in der Hand liegen und nicht zu schwer sein. Da das Gerät Vibrationen ausgesetzt ist, sollte es robust gebaut sein. Die ganze Elektrik in dem Betonschleifer sollte sehr gut isoliert sein. Beim Schleifen entsteht feiner Staub, der schwere Schäden in der Elektrik verursachen kann.

Produkteigenschaften

Damit Ihnen die Auswahl des richtigen Betonschleifers leicht fehlt, haben wir für sie verschiedene Geräte getestet. Damit der Test vergleichbar ist, haben wir uns dazu folgende Testparameter als Vergleichspunkte genommen: das Material, die Handlichkeit, die Optik, die Farbe, die Nachhaltigkeit, den Lieferumfang, die Erklärung/ Anleitung, das Artikelgewicht, die Produktmerkmale, die Produktabmessungen, das Transportmaß und das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Warum ausgerechnet dieser Parameter?

Das Material ist in verschiedener Hinsicht wichtig. Das Gerät selber vibriert, also muss es robust gebaut sein. Hat es ein Kunststoffgehäuse, geht dies wahrscheinlich eher kaputt als eins aus Metall. Ist das Gehäuse aus Metall, ist die Frage, wie gut ist das Metall? Rostet es? Dann sind da noch die wichtigen Dichtungen? Aus welchem Material sind sie? Halten Sie Temperaturschwankungen stand? Der Motor wird im Betrieb warm und das Einsatzgebiet kann im Winter wesentlich kälter sein als im Sommer. Dies muss von den Dichtungen genauso ausgestanden werden, wie die bereits mehrfach erwähnten Vibrationen. Die Handlichkeit ist enorm wichtig. Wie sind die Griffe angebracht? Lässt sich das Gerät gut halten. Sind die Griffe vielleicht für sichereren Halt gummiert oder für besseren Halt ergonomisch geformt? Wo und wie sind die Griffe angebracht oder welcher Art von Griff ist überhaupt verbaut? Wo sind die Bedienelemente? Sind sie gut zu erreichen und einfach zu betätigen? Die Optik ist eigentlich Geschmackssache. Wichtig ist ja nicht unbedingt, dass der Betonschleifer gut aussieht, sondern dass gut mit ihm gearbeitet werden kann. Allerdings, wenn am Ende nur noch zwei Geräte in der engeren Wahl sind, warum dann nicht das schönere nehmen?

Die Farbe ist ähnlich, wie die Optik. Allerdings kann es sein, dass die Farbe bzw. der Lack noch weitere Aufgaben erfüllt. Ist er vielleicht besonders robust und verkratzt so nicht so schnell oder hat sie einen Abperleffekt für leichtes reinigen und geringe Neuverschmutzung? Das ist natürlich interessant, aber der Ton der Farbe ist wieder eher individuelle Geschmackssache, obwohl schon die Farbe alleine beeinflusst, wie schnell das Gerät schmutzig aussieht. Die Nachhaltigkeit ist heutzutage mit Recht ein großes Thema. Ist das Gerät aus wiederverwerteten Teilen? Ist die Lackierung vielleicht ökologisch? Gibt es einen besonderen Schutz für benötigte Schmierstoffe? Kann das Gerät wiederverwertet werden? Und in dieses Gebiet fällt auch die Frage, ob ähnliche Geräte vielleicht einen unterschiedlichen Stromverbrauch haben. Der Lieferumfang ist quasi der i-Punkt bei der Entscheidung, wenn bei vergleichbaren Geräten vielleicht eins teurer ist. Gibt es außer dem Gerät und der Anleitung noch Zubehör? Bringt der Betonschleifer vielleicht einen schicken Koffer mit, in dem er praktisch und sicher aufbewahrt und transportiert werden kann?

Gibt es unterschiedliche Schleifscheiben, beispielsweise für wärmeempfindliche Kunststoffe. Liegt eine bei? Oder ist überhaupt ein Ersatzblatt im Lieferumfang enthalten? Gibt es andere Ersatzteile, beispielsweise einen neuen Gummischutz für den Griff oder ein eventuell benötigter Dichtring oder eine Schraube, die vielleicht zum Wechsel betätigt werden muss und sich abnutzen könnte. Gerade für Einsteiger an dem Betonschleifer ist eine gute Erklärung oder ausführliche Anleitung sehr wichtig. Aber grundsätzlich gehört eine gute Erklärung zu einem Gerät, was ist zu beachten, Sicherheitshinweise und wie alles bedient wird. Natürlich auch, was das Gerät alles kann, was viel mehr ist als lediglich Beton abzuschleifen. Das Artikelgewicht ist enorm wichtig. Es handelt sich um ein Gerät, welches von Hand bedient wird und aufgrund der Arbeitsweise vibriert da macht es einen wesentlichen Unterschied, ob der Betonschleifer zwei oder vier Kilogramm wiegt. Das merkt jeder, der eine halbe Stunde mit dem Gerät arbeitet egal ob Profi oder Laie. Hier ist die Ausstattung wichtig, einige Ausstattungsmerkmale können die Arbeit extrem erleichtern, aber die meisten zusätzlichen Ausstattungen bringen auch mehr an Gewicht mit sich.

Die unterschiedlichen Produktmerkmale sind wichtig. Es gibt Produktmerkmale, welche enorm wichtig sind und die auf jeden Fall vorhanden sein sollten. Hierzu zählt der Überlastungsschutz und ein Schutz gegen ungewolltes Anlaufen des Gerätes. Eine gute Absaugvorrichtung schont die Gesundheit des Nutzers, weil weniger Feinstaub in die Luft gelangt, welcher ungesund ist, wenn er eingeatmet wird. Dann gibt es Produktmerkmale, die nicht bei jedem Modell vorhanden sind, aber die Arbeit erleichtern können. Dazu gehört eine regelbare Drehzahl oder eine Technik, welche die Scheibe immer in Waage hält, wodurch bessere Ergebnisse erzielt werden können. Das gleiche Ergebnis kommt von der Technik, welche die Vibrationen des Betonschleifers minimiert. Neben besseren Ergebnissen sorgt dies auch für ermüdungsfreies Arbeiten. Das Transportmaß ist wichtig für den Transport. So können sie beurteilen, ob das verpackte Gerät ins Auto passt oder sehen schon, was auf Ihren Paketboten zukommt. Vielleicht erleichtert das Transportmaß auch die Überlegung, ob Sie nach Hause, in einen Shop oder in eine Station liefern lassen. Alle Parameter zusammen verraten, wie gut das Preis-Leistungs-Verhältnis des Gerätes ist. Hat ein Gerät eine bessere Ausstattung, kann es trotz eines höheren Preises das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis haben. Oder zwei Geräte sind recht ähnlich, auch vom Preis und nur eins der Beiden hat einen Koffer im Lieferumfang. Vergleich lohnt sich immer. Manchmal weist ein solcher Test sogar auf Aspekte hin, an die man vorher nicht gedacht hat.

Wichtiger Hinweis

Es wurden bestehende Tests, Bewertungen und Erfahrungsberichte aus dem Internet zusammengefasst. Somit stellt die Wertung keine persönliche Meinung dar. Es ist eine objektive Zusammenfassung vorhandener Berichte.