Skip to main content

Betonschleifer CMG 1700

851,47 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2017 14:38
Hersteller
Leistung
Antriebsart
ProduktmerkmaleBetonschleifer mit Schleiftopf im Maschinenkoffer für Profis. Zum Entfernen von Kleisterrückständen bei Fliesen- oder Bodenbelägen; Abtragen von Beton- und Estrichflächen; Entfernen von Schalungsnähten, Beschichtungen und Anstrichen; Abtragen und Glätten von mineralischen Oberflächen.

Betonschleifer CMG

Der optisch sehr ansprechende Betonschleifer CMG 1700 ist ideal geeignet, um Kleisterrückstände bei Fliesen- oder Bodenbelägen zu entfernen. Das Gerät trägt auch perfekt Beton- und Estrichflächen ab und beseitigt effektiv Schalungsnähte. Mit dem Betonschleifer CMG 1700 sind Beschichtungen und Anstriche möglich, sowie das Abtragen und Glätten von mineralischen Oberflächen. Das Gerät überzeugt mit einer gut durchdachten Technik und bietet eine hervorragende Leistung, sowie eine lange Lebensdauer.

Technische Details

Der hochwertige Betonschleifer CMG 1700 ist mit einem kraftvollen Motor mit einer Leistung von 1700 Watt ausgestattet. Die hohe Abtragungsleistung auf Beton und das sehr gute Kühlkonzept sprechen für diesen Betonschleifer. Die Schutzhaube mit Absaugstutzen hat einen Durchmesser von 35 Milimeter. Das vorhandene Haubensegment lässt sich leicht öffnen und eignet sich perfekt zum randnahen Schleifen.

Für ausreichend Sicherheit sorgt ein Lamellenring, sowie ein verstellbarer Handgriff und eine Spindelarretierung. Die Vollwellenelektronik rundet den perfekten Betonschleifer CMG 1700 ab, der mit einer Diamantschleifscheibe für Beton, Estrich und Kleber geliefert wird. Der leistungsstarke Betonschleifer CMG 1700 ist zu einem Preis von 599 Euro, gesehen am 22.9.2016 erhältlich.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


851,47 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2017 14:38